Selbstgemachter Whiskey-Honig-Senf

von in Rezepte

Wenn ich einmal pro Jahr meinen Whiskey-Honig-Senf ansetze, dann kratzt der halbe Freundeskreis an der Küchentür und möchte eines der wenigen Gläser reservieren. So viel Eigenlob erlaube ich mir hier. Denn dieser Senf ist wirklich phantastisch. Viele Jahre habe ich das Rezept gehütet wie ein Känguru sein Kind. Nun ist es soweit, der Senf wird open source. Das Rezept gibt es unten.

Nun kann man sich fragen, warum man etwas selbst machen sollte, das es in zig Varianten auch im Supermarkt gibt. Die Antwort ist ganz einfach: weil es Spaß macht. Einfach einmal etwas produzieren, das jeder von uns kennt und ständig isst – das macht Laune, probiert es aus. Für Euch oder als Geschenk für Freunde.

Und da Senf ja nun nicht gleich Senf ist, noch kurz zur Geschmacksfrage: Diese Variante ist grobkörnig, recht kräftig und intensiv und hat eine schöne Säure. Der Whiskey gibt Charakter, der Honig rundet ab. Dieser Senf passt toll zu einem guten Käse oder zu Schweinebraten, eignet sich aber auch hervorragend zum Verfeinern von Saucen. Einige essen ihn sogar zur Bockwurst.

Senf ist sehr lange haltbar und die Gläser müssen nicht eingekocht werden. Ein sehr pflegeleichtes Lebensmittel. Die Zubereitung ist easy – man braucht lediglich etwas Geduld. Denn im Glas muss der Senf noch drei Wochen reifen. Wenn man dann aber endlich das erste öffnet, wird man sich wundern, was für ein feines Zeugs man hier produziert hat. Übrigens: Wir nehmen immer die Gläser von Quattro Stagioni. 

Whiskey-Honig-Senf Zutaten

Whiskey-Honig-Senf: Mörser

Whiskey-Honig-Senf: Essig

Whiskey-Honig-Senf: Der Whiskey

Whiskey-Honig-Senf: Honig

whiskey-senf-2588

whiskey-senf-2599

Whiskey-Honig-Senf für ca. 1,2 Liter (8 x 15 ml)

250 g braune Senfsaat
600 ml Apfelessig
270 ml Whiskey (Bourbon, z. B. Jack Daniel's)
350 ml Honig
16 EL Wasser
4 EL Salz
1 EL Curcuma

Zubereitung

  1. Die Senfkörner in einem Mörser oder in einer Kaffeemühle nicht zu fein mahlen. Beim Mahlen in der Kaffeemühle darauf achten, dass nicht zu schnell und zu lange gemahlen wird, da sonst die Quellfähigkeit der Saat beeinflusst wird.

  2. Die gemahlene Saat mit dem Wasser vermengen und 30 Minuten quellen lassen.

  3. Den Essig kurz aufkochen und mit den Gewürzen, dem Whiskey und dem Honig zum Senf geben. Mit einem Stabmixer so lange pürieren, bis eine dicke und gleichmäßige Masse entsteht. Wenn die Masse zu flüssig ist, mit Honig etwas andicken. Den Senf zugedeckt 12 Stunden ziehen lassen.

  4. Den Senf in sterile Gläser abfüllen. Einkochen ist nicht nötig. Anschließend den Senf 3 Wochen an einem kühlen und dunklen Ort im Glas reifen lassen.

Zubehör