Thirsty Thursday Omnipollo / Buxton – Ice Cream Pale Ale

von in Craft Beer

Im Sommer hat man ja oft Bock auf ’n Eis. Oder auf ’n Bier. Beides zusammen ist aber bisher selten eine gute Idee gewesen. Bis jetzt. Denn Omnipollo hat gemeinsam mit Buxton ein Bier gebraut, das zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: das Original Ice Cream Pale Ale. Und dieser Name ist Programm.

Schon die Nase lässt erahnen, was gleich auf einen zukommt. Dieses Pale Ale wurde mit gemälztem Hafer und echten Vanillebohnen gebraut. Und das riecht man nicht nur. Im Mund macht sich ein köstliches Vanille-Haselnuss-Softeis inklusive Waffel breit. Der Hopfen rückt dabei etwas in den Hintergrund, es bleibt aber eine schöne Bittere und ein angenehm malziger Körper. Was dieses Bier so richtig sympathisch macht ist die Bodenständigkeit, die es beibehält. Es ist weitaus mehr als nur ein Gag, vielmehr kann man sich hier auf ein leichtes Pale Ale freuen, das verdammt Spaß macht. Und wer es etwas deftiger mag: Mit Original Rocky Road Ice Cream (auch eine Kollaboration mit Buxton) gibt es ein Imperial Stout, das u. a. mit Marshmallows und Kokos gebraut wurde.

Die gemeinsamen Sachen mit Buxton gefallen mir immer mehr. Schon die Bianca, die bei den Engländern gebraut wurde, ist ein Kracher. Und wer sich mal das Portfolio der Schweden anschaut, wird da noch ein paar weitere Perlen finden, auch in Zusammenarbeit mit anderen Brauereien. Denn Omnipollo sind sogenannte „Gipsy Brewer“ und lassen ihre Kreationen bei Brauereien auf der ganzen Welt brauen. Reisen bildet eben.