Thailand, Teil 1: Bangkok und Ayutthaya

von in Auf Reisen Fotografie

Pärchenurlaub machen ist wie Funktionsjacken im Partnerlook tragen. Finden wir doof, gibt es bei uns nicht. Und dann hat meine Freundin Nina gefragt, ob wir nicht zu viert nach Thailand wollen. Und unser Bauchgefühl sagte sofort: ist gebongt. Mit Euch können wir uns das vorstellen. Nina und ich waren schon einmal zusammen in Thailand, für ihren Freund Sam und Martin war es eine Südostasienpremiere. Und um das schon einmal vorwegzunehmen: Wir hatten eine ziemlich gute Zeit.

Unsere Route führte uns über Bangkok und Ayutthaya nach Koh Lipe, Koh Mook und Koh Lanta. Ein Abstecher nach Phuket musste am Ende leider sein (schlimm voll, schlimm touristisch), aber von dort aus startete unsere zweitägige Tour in den Khao Sok Nationalpark.

Sieben Stationen in 2,5 Wochen; ein bisschen Stadt, ein bisschen Kultur, Inselhopping und am Ende noch ein Dschungel – das mag furchtbar anstrengend klingen und nach Hektik und Stress, aber es war genau die richtige Mischung. Jedenfalls für uns. Wenn man sich im Urlaub bewegt, dann verlängert sich die Reise einfach gefühlt um Wochen.

Wir haben es uns ziemlich gut gehen lassen und als Souvenir mehr als 2.000 Bilder mitgebracht. Hier kommt Teil 1 der Reise: ein paar Eindrücke von unseren vier Tagen in Bangkok und Ayutthaya.

Bangkok: Stadt der Gegensätze

Bangkok ist hektisch und laut, bunt und schrill, bedächtig und zurückhaltend, schmutzig und prächtig. Und das alles gleichzeitig. Ich liebe diese Stadt einfach. Die dumpfe Hitze, den Smog, den Geruch der Garküchen. An jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken und vor allem etwas Köstliches zu essen. Auf der Straße schmeckt Bangkok am besten; und zwar so gut, dass wir dem Essen dort noch einen eigenen Beitrag widmen werden.

Neben der hervorragenden Küche hat uns alle vor allem die Höflichkeit der Thais beeindruckt. Man hört immer wieder Geschichten von Betrügereien, Nepp-Verkäufern und Tuk-Tuk-Fahrern, die einen in ein Juweliergeschäft statt zum Königspalast fahren. Ich war jetzt zum fünften Mal in Bangkok und kann nur sagen: Ja, es gibt sie, die Touristenfänger, aber es sind im Vergleich sehr wenige und ich hatte noch nie größere Probleme. Sicherlich kommt es auch immer ein wenig darauf an, wie man einer Stadt als Tourist begegnet und wie man sich benimmt.

thailand-2014-4870

thailand-2014-5822

thailand-2014-5821

thailand-2014-5815

thailand-2014-5817

thailand-2014-5205

thailand-2014-5711

thailand-2014-5216

thailand-2014-4953

thailand-2014-4958

thailand-2014-5012

Beim Wat Arun.

thailand-2014-5095

thailand-2014-5037

thailand-2014-5142

Steil bergauf: Der Wat Arun ist ein buddhistischer Tempel in Bangkok Yai.

thailand-2014-5107

thailand-2014-5044

thailand-2014-5179

thailand-2014-5278

thailand-2014-5286

thailand-2014-5296

Macht süchtig: Roti mit süßer Kondensmilch und Schokolade.

thailand-2014-5299

thailand-2014-5254

thailand-2014-5757

Happy times in der Soi 38.

thailand-2014-4847

Hoteldach with a view.

Ayutthaya: Buddhas und eine göttliche Flussfahrt

70 Kilometer nördlich von Bangkok liegt Ayutthaya, eine der ehemaligen Hauptstädte Thailands. Die Ruinen der Altstadt sind inzwischen UNESCO-Weltkulturerbe, mächtig, sehenswert und beeindruckend. Und unser Guide Pim war eines meiner persönlichen Highlights der ganzen Reise. Sie hat uns nicht nur die Geschichte Ayutthayas und Bangkoks, sondern mit einer ganz entzückenden Art auch das Leben im heutigen Thailand näher gebracht. Außerdem haben wir von Pim gelernt, dass pumpui so etwas wie moppelig heißt und wir waren uns alle einig, dass das einfach viel netter klingt als „Du bist zu dick“.

Von Bangkok aus fuhren wir mit dem Bus früh morgens um sieben los. Nach einem langen und heißen Tag ging es schließlich mit dem Boot von Ayutthaya auf dem Chao Phraya, dem „Fluss der Könige“, zurück nach Bangkok. Ein wirklich schöner Trip, für den man unbedingt einen ganzen Tag einplanen sollte. (Tipp: Wir haben den Ausflug schon von Deutschland aus über Go Thailand Tours gebucht, sehr zu empfehlen.)

thailand-2014-5525

thailand-2014-5545

Tempelanlage Wat Mahathat.

thailand-2014-5579

thailand-2014-5593

thailand-2014-5565

Eine kleine Berühmtheit: der vom Baum umwachsene Buddhakopf.

thailand-2014-5601

thailand-2014-5612

Wandertag!

thailand-2014-5646

thailand-2014-5531

thailand-2014-5400

thailand-2014-5488

thailand-2014-5483

thailand-2014-5529

thailand-2014-5351

thailand-2014-5340

Man nennt es Nahrungskette: Waran isst Schildkröte.

thailand-2014-5333

thailand-2014-5674

Zurück nach Bangkok ging es mit dem Boot auf dem Chao Phraya.

thailand-2014-5706

Und hier geht es zu Thailand, Teil 2: Inselhopping und eine Dschungeltour!

Instagram