Schneller Rote-Bete-Salat

von in Rezepte

Wer sich auf Kreta mal nach Pitsidia verirrt, der sollte bei Mike einkehren – denn Mike macht einen wirklich fantastischen Rote-Bete-Salat. Den gibt es seit unserem Urlaub dort vor ein paar Jahren nun auch immer wieder bei uns. Leicht abgewandelt zwar, aber mindestens genau so lecker.

Als Vorspeise, als Snack mit einem guten Ciabatta oder als Beilage zum Steak: Der Salat passt einfach immer und ist ruck zuck fertig. Das Rezept findet Ihr unten.

Rote Bete Salat

Rote Bete Salat

Rote Bete Salat

Rote Bete Salat

Rote Bete Salat

Rote Bete Salat

… fertig ist die schnelle Vorspeise!

Rote Bete Salat für 2 Personen als Vorspeise oder Beilage

2 Rote-Bete-Kugeln, vorgegart
Saft einer halben Orange oder Orangensaft (50 ml)
50 ml Balsamico rosso
1/2 Rote Zwiebel, gewürfelt (nach Belieben)
2–4 Stängel Petersilie, gehackt
1/2 TL Olivenöl
Salz

Zubereitung

  1. Die Rote Bete in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden (oder würfeln, wenn der Salat in einer Schüssel angerichtet werden soll) und auf einem flachen Teller oder einer Form drapieren. Die Zwiebel in feine Würfel hacken.

  2. Den Saft der Orange mit dem Balsamico, Olivenöl und den Zwiebeln vermengen. Mit einer Prise Salz abschmecken.

  3. Den Balsamico-Saft gleichmäßig über der Roten Bete verteilen, sodass alle Teile gut bedeckt sind. Mit viel Petersilie garnieren und servieren.

    (Tipp: Der Salat kann sofort serviert werden, gewinnt aber an Geschmack, je länger man die Rote Bete mit dem Balsamico-Saft mariniert!)