Das beste Mango-Chutney der Welt

von in Rezepte

Heute mal ein Rezept aus der Kategorie „Kleiner Aufwand, große Wirkung“: selbst gemachtes Mango-Chutney. Denn erstens: Wer mag eigentlich keine Mango?! Und zweitens: Das schmeckt nicht nur dem Koch, sondern ist auch ein perfektes Mitbringsel. Jeder Gastgeber freut sich über kulinarische Geschenke, die man nicht im Laden kaufen kann. DIY geht immer – und beim Essen sowieso. Das kann ein Glas Senf aus eigener Herstellung oder eine hausgemachte Marmelade sein – oder eben unser Mango-Chutney, dass nicht nur easy peasy in der Herstellung ist, sondern auch noch ziemlich bombig schmeckt. One louder quasi, das Ding geht bis 11.

Das fruchtige Chutney passt mit seiner leichten Schärfe, der feinen Zimtnote und dem Hauch Nelkenaroma natürlich wunderbar zu indischen Gerichten aber auch zu Geflügel und Gegrilltem. Und da der Sommer und mit ihm sicherlich die ein oder andere BBQ-Einladung vor der Tür stehen, können wir Euch nur empfehlen, fix mal ein paar Gläser einzukochen. Was man hat, das hat man. Noch ein Tipp: Wenn Ihr keine wirklich reife, süße Mango bekommt, dann klappt das Ganze auch gut mit tiefgefrorenen Früchten. Haben wir dieses Mal auch so gemacht.

mango-chutney-zutaten

Mango-Chutney

Mango-Chutney für ca. 500 ml

1 EL Öl
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 TL Ingwer, gerieben
2 Zimtstangen
4 Nelken
½ TL gemahlener Chili
1 kg reife Mango, frisch oder gefroren, gehackt
375 ml klarer Essig (z.B. Apfelessig)
250 g feinster Zucker

Zubereitung

  1. Öl in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, Knoblauch und Ingwer darin 1 Minute braten. Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles zum Kochen bringen.

  2. Die Hitze reduzieren und 1 Stunde köcheln lassen, bis die Mango dick und breiig ist wie Marmelade und schwer vom Löffel fällt. Mit Salz und nach Belieben noch etwas mehr Chili abschmecken. Die unzerkleinerten Gewürze entfernen. Sollten die Mangostücke jetzt noch zu groß sein, einfach mit einer Gabel etwas zerdrücken.

  3. Das Chutney in heiße, sterilisierte Einmachgläser füllen. Die Gläser verschließen und vollständig abkühlen lassen. An einem kühlen Ort und nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren.