Muttis Königsberger Klopse

von in Rezepte

Sonntags zu Mutti und sich sein Lieblingsessen wünschen – das ist etwas, was Bauch und Herz wärmt. Vor allem, weil meine Mutter eine wirklich ausgezeichnete Köchin ist. Letztens war es mal wieder soweit. Es gab Königsberger Klopse. Ein wahrlich unterschätztes und in Vergessenheit geratenes Gericht voller Raffinesse, bei dem der Löffel das wichtigste Besteck ist.

Was diese Klopse so unsagbar gut macht, sind neben Leidenschaft und Fingerspitzengefühl vor allem die Zutaten. Eine Revue der Geschmacksträger, abgelöscht mit etwas Sekt. Himmel, die Sauce ist so gut, dass Du den Topf auslöffeln willst, obwohl Du schon längst satt bist. Deshalb der Löffel. Wahlweise gehen auch ein Glas oder ein Strohhalm. Das hier ist kein Game. Diese Sauce macht süchtig.

Dazu passen einfache Petersilienkartoffeln und Rote Bete. Schlicht und gut. Das perfekte Sonntagsessen. Und solltest Du noch nicht satt sein: Probiere unbedingt auch mal Muttis Barszcz und ihre Hühnersuppe gegen Erkältungen. Die Frau hat’s einfach drauf.

vollgemopst_koenigsberger-klopse-5210146

Muttis Königsberger Klopse für 4 Personen

für die Klopse

1,5 kg Rinderhack
1 Zwiebel, fein gehackt
1–2 EL Kapern, fein gehackt
½ TL Paprikapulver, edelsüß
1 EL mittelscharfer Senf
2–3 TL Salz
2–3 EL Paniermehl
2 Eier (Größe L)
Pfeffer, frisch gemahlen

für die Sauce

125 g Butter
6 EL Mehl
½ Flasche Piccolo-Sekt
2 l Gemüsebrühe
1 Becher Sahne
1 Glas Kapern
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

  1. Das Fleisch ca. 20 Minuten vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen. Das Hack mit allen Zutaten verkneten und golfballgroße Klopse formen.

  2. Die Brühe erhitzen, aber nicht aufkochen, sondern leise simmern lassen. Die Klopse hinzugeben und herausnehmen, sobald sie oben schwimmen.

  3. Die Butter in einem Topf schmelzen, Mehl nach und nach mit einem Schneebesen hinzugeben, bis eine gleichmäßige und sämige Mehlschwitze entsteht. Sekt und nach und nach die Brühe unterrühren, bis sich das Mehl aufgelöst hat. Wichtig: Die Zutaten müssen kalt sein, sonst klumpt es.

  4. Kapern abgießen und hinzugeben.

  5. Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Klopse in die Sauce geben und servieren. Dazu passen Petersilienkartoffeln und Rote Bete.