IKEA-Hack: eine neue Kommode fürs Schlafzimmer

von in Shuffle

Ich habe nicht besonders viel Geduld. Deshalb backe ich auch keine Weihnachtsplätzchen (Horror!). Oder bastele aufwendige Adventskalender. Wieso ich also auf die Idee kam, eine Kommode selbst zu streichen, weiß ich auch nicht so genau. Wahrscheinlich dachte ich, es würde ganz schnell gehen. Und dass man für gerade Flächen nicht so ein ruhiges Händchen braucht.

Das alles kam überhaupt nur so: Wir brauchten mehr Stauraum im Schlafzimmer und ALLE Kommoden, die mir gefallen, sind zu tief. Die einzige, die passt ist die TARVA von IKEA. Und die sieht ja nun nicht besonders doll aus. Dann habe ich zufällig diesen IKEA-Hack gesehen. Und vier Nachmittage später steht das Ding. War am Ende gar nicht so schlimm. Und auch, wenn ich ab Schicht drei ein bisschen schludrig wurde, bin ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis.

Hier also eine kleine Mini-DIY-Anleitung. Farbe und Griffe könnt Ihr natürlich nach Lust und Laune abändern. Das Besondere sind die angeschrägten Füße – denn das verändert die Optik wirklich sehr.

 

Ihr braucht:

 

Und so geht’s:

  • Kommode aufbauen und anschleifen
  • Grundierung 2x auftragen (dazwischen mindestens vier Stunden warten)
  • An den Füßen die Stellen markieren, die abgesägt werden sollen. Füße abschrauben und zusägen (ich habe das beim Tischler um die Ecke machen lassen, da Schrägschnitte nicht ohne sind)
  • Füße wieder anschrauben
  • Farbe 2x auftragen (ebenfalls mindestens 4 Stunden zwischen den Schichten warten)
  • Griffe anschrauben – fertig!

ikea-hack-kommode-292419

ikea-hack-kommode-292418

ikea-hack-kommode-2566

ikea-hack-kommode-2558

ikea-hack-kommode-2533