Gin Tonic mit Feige und Vanille

von in You Need a Drink

Die meisten von uns haben ja eine Gin-Tonic-Geschichte. Meine geht so: Gin Tonic war mal mein Lieblings-Ausgehgetränk. Ich habe ihn oft getrunken, sehr gern getrunken – bis ich mir den Drink, so ist das ja meistens, irgendwann so richtig über hatte. Bäh. Eine gefühlte Ewigkeit hat mich Gin Tonic dann nicht mehr die Bohne interessiert. Bis zu einem Abend im Urlaub vor ein paar Jahren. Nach einem Tag am Strand, leicht beduselt von der Sonne, umgeben von Freunden und bestens gelaunt, schmeckte es plötzlich wieder. Seitdem ist Gin Tonic mein Urlaubsgetränk.

Und nun? Fiel mir auf der Suche nach einem sommerlichen Aperitif für eine Party dieses Rezept in die Hände. Den Sirup kocht man selbst (super easy, kriegt jeder hin) und Feigen und Vanille geben dem Drink ein schönes, feines Aroma. Herrlich. So hat Gin Tonic jetzt auch in Hamburg wieder eine Chance bei mir.

gin-tonic-feige-vanille

Gin Tonic mit Feige und Vanille für 2 Gläser

Für den Feigen-Vanille-Sirup

5 frische Feigen
100 ml Wasser
100 g Zucker
ausgekratzes Mark von einer Vanilleschote

Für den Drink

4 cl Gin
2 cl Feigen-Vanille-Sirup
2 Spritzer Orange Bitters
Tonic
1 frische Feige (in Spalten geschnitten, als Dekoration)

Zubereitung

  1. Für den Sirup 5 Feigen waschen, von den Stielen befreien und halbieren oder vierteln.

  2. Mit Wasser, Zucker und Vanillemark in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und ca. 7 Minuten leise köcheln, dabei regelmäßig umrühren. Sobald sich das Fruchtfleisch der Feigen gelöst hat vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Dann den Sirup durch ein feines Sieb streichen.

  3. Gin, Sirup und Orange Bitters mit Eis in einen Cocktailshaker geben und shaken. In ein mit Eiswürfel gefülltes Glas geben, nach Geschmack mit Tonic auffüllen und mit einer Feige dekorieren.

    Tipp: Den restlichen Sirup einfach in einem geschlossenen Gefäß im Kühlschrank lagern und daraus mit Mineralwasser eine Limonade mixen!