Für Nachtschwärmer Eule Koffeinbier

von in Craft Beer

Die Österreicher können viel und das meiste davon auch noch sehr gut. Auf der Liste der Länder mit der höchsten Brauereidichte belegt Österreich souverän den ersten Platz. Beim Bierkonsum sieht es ähnlich aus. Trotzdem findet man bei uns nur wenige Bierspezialitäten aus dem Alpenland. Umso mehr freue ich mich, wenn mir Hanna hin und wieder eine Flasche aus ihrer Heimat mitbringt. Diesmal hatte sie im Gepäck: das Eule Koffeinbier aus Graz.

Eule Koffeinbier (Flasche)

Der Koffeingehalt von Eule ist mit 30 mg auf 100 ml relativ gering. Eine Tasse Filterkaffe hat mit 80 mg Koffein schon etwas mehr Wumms. Doch es geht bei einem „Allnighter“-Bier auch nicht ums wach werden, sondern ums wach bleiben. Denn Bier macht auf Dauer müde: Während der Körper schon am gleichen Abend beginnt, den Alkohol abzubauen, liefert das Bier selbst zu wenig Energie, um diesen Prozess auszugleichen. Und genau hier ergibt ein koffeinhaltiges Bier Sinn.

Eule gibt es schon seit 2012 und ist in Österreich selbst kein Geheimtipp mehr. Hinter dem Nachtgeflügel stehen die beiden Grazer Anton Knisper und Joris Narath. Während Anton Produktdesign studiert, arbeitet Joris hauptberuflich als Grafiker, was auch das tolle Design des Labels erklärt. Die Nachfrage nach ihrem Bier ist mittlerweile so groß, dass die Produktion inzwischen von der Brauerei Gratzer in der Steiermark übernommen wird, wo sich Alois Gratzer persönlich um den Brauprozess kümmert.

Eule Koffeinbier (Flasche und Glas)

Wer bei der Eule ein verrücktes Bier mit zig Hopfensorten und ordentlich Schmackes erwartet, wird enttäuscht sein. Eule Koffeinbier ist aber ein richtig gutes Vollbier, naturtrüb und ungefiltert. Die leichte Bittere sorgt für Akzente. Ich finde ja eh, dass nicht jedes Craft Beer ausgefallen sein und eine verrückte Story auf dem Label erzählen muss. Manchmal hat man einfach Bock auf ein solides Bier, das für sich spricht und keine abgedroschenen Marketing-Halbsätze braucht. Wem das so geht wie mir, der sollte Eule mal probieren.

Beziehen könnt Ihr den Wachhalter bei lieferei.at – oder Ihr deckt Euch beim nächsten Skiurlaub damit ein.