Caprese mal anders Büffelmozzarella mit Tomaten und Fenchel

von in Rezepte

Für mich ist der Caprese-Zug irgendwie abgefahren. Ja, die Kombi ist lecker – aber erstens hat man sie inzwischen viel zu oft gegessen und vor allem bekommt man heute leider häufig wässrige Tomaten, gummiartigen Mozzarella und lasches Olivenöl aufgetischt. Das alles lieblos aufeinander gehäuft; da hilft dann auch das Basilikumblättchen und die Deko aus Balsamico-Creme nicht weiter. Tomate-Mozzarella ist in vielen Restaurants zum Selbstgänger geworden. Und wie das dann leider häufig ist, gibt man sich nicht mehr so viel Mühe mit den Zutaten. Bestellen die Leute doch eh!

Klar gibt es Ausnahmen von dieser unschönen Regel und natürlich kann man den Italo-Klassiker auch einfach selbst machen und alles ist gut. Aber irgendwie war bei uns mal Zeit für einen neuen Geschmack. Und tada: Bei Yotam Ottolenghi wurden wir fündig. Auf seine Rezepte ist doch immer Verlass, dieses hier ist aus seinem Buch „Genussvoll Vegetarisch“. Wer hätte gedacht, dass man dank gerösteter Fenchelsamen und Zitrone plötzlich schier ausflippt vor Freude! Ist echt so, müsst Ihr ausprobieren. Pflicht sind für diese Hammer-Vorspeise aromatische Zuaten. Also richtig gute Tomaten, ein schöner Büffelmozzarella und ein gutes Olivenöl. Das Rezept gibt es unten. Buon appetito allerseits!

tomate-mozzarella-9075

Die Marinade ist der Schlüssel zum Glück: Frisch gemahlener Fenchel trifft auf Zitronenschale und Basilikum – ein Hammer-Duft!

tomate-mozzarella-9084

Den Mozzarella vor dem Servieren eine Weile marinieren.

tomate-mozzarella-9143

Büffelmozzarella mit Tomaten und Fenchel für 4 Personen als Vorspeise

½ TL Fenchelsamen
15 Basilikumblätter, in Streifen geschnitten
2 TL frischer Oregano, gehackt
1 Knoblauchzehe (zerdrückt oder fein gehackt)
abgeriebene Schale einer Zitrone
2 TL natives Olivenöl
2 TL Rapsöl
Schwarzer Pfeffer
½ TL Fluer del Sel
250 g Büffelmozzarella
4 mittelgroße, reife Tomaten, geachtelt

Zubereitung

  1. Für die Marinade die Fenchelsamen in einer kleinen Pfanne ohne Fett rösten, bis sie zu hüpfen beginnen. Im Mörser grob zerstoßen. Die zerstoßenen Samen in eine kleine Schüssel füllen. Den Basilikum, Oregano, Knoblauch, sowie die abgeriebene Zitronenschale, das Oliven- und Rapsöl sowie Salz und Pfeffer hinzugeben und alles gut vermengen.

  2. Den Mozzarella mit den Fingern grob zerteilen, mit der Marinade bestreichen und 15–30 Minuten beiseitestellen.

  3. Zum Servieren die Tomaten in Spalten schneiden und mit dem Mozzarella auf Tellern anrichten. Mit etwas Olivenöl beträufeln und servieren.