7 Things To Do Before Herbst – unsere Bucket List für diesen Sommer

von in Shuffle

Am Sonntag war es endlich soweit. Der Sommer ist in Hamburg angekommen! Mit ordentlich Verspätung zwar – dafür mit umso mehr Wumms. Jetzt heißt es: Schnell raus und geile Sachen machen! An diesem Wochenende sollen es sogar bis zu 36°C werden, also legt jetzt schon mal Eure Cut-Offs, Adiletten und Crop Tops raus und schmeißt den Grill an, wer weiß wann sich diese Sonne wieder verflüssigt. Wir zumindest haben viel vor. Und als kleine Inspiration gibt es hier unsere Bucket List für den Sommer 2015. Vielleicht ist ja auch für Euch etwas dabei.

1. Ab auf die Bierinseln zum Craft Beer Crawl 2015

brewcifer-hopy-hysteria-rhubarbwire

Am Samstag, den 11. Juli findet in Hamburg der lange Tag der Craft-Biere statt. Auf 14 „Bierinseln“ gibt es für jeweils 5 € Eintritt je drei hochwertige Biere zu verkosten. Los geht es um 12 Uhr, die Abschlussparty steigt um 20 Uhr im „Galopper des Jahres“ im Haus 73. Auf jeden Fall solltet Ihr bei Beyond Beer einkehren, wo Brewcifer und Hops Hysteria ihr Kollaborationsbräu Rhubarb Wire vorstellen werden. Und wer es nicht abwarten kann: Bereits am Freitag gibt es in der Schankwirtschaft auf St. Pauli ein kleines Warm-up.


Wann: Samstag. 11.07.2015, 12-20 Uhr
Wo: Alles Elbe, Bierspezi, Bierland Hamburg, Oasis Getränkemarkt, Beyond Beer, Schankwritschaft, Holsten Brauwelt, elbPaul, Buddelship Brauerei, Haus der 131 Biere, Barley & Malt, Galopper des Jahres, Altes Mädchen, Ratsherrn Craft Beer Store
Wieviel: 5 € / Location

www.bierinseln.de

2. Elbriot Festival

elbriot-festival-9572

Auf dem Großmarktgelände in Hamburg gibts es jetzt im dritten Jahr in Folge ordentlich was auf die Lauscher. Freunde der härteren Gangart dürfen sich auf In Flames, Kreator, Opeth, Mastodon, Enter Shikari, Kverlertak, Callejon, Blues Pills, Black Stone Cherry und Eskimo Callboy freuen. Zwar gibt es dieses Jahr keinen echten Kracher als Headliner wie Slayer, Anthrax und Killswitch Engage vor zwei Jahren. Das Package ist aber immer noch ordentlich genug, um sich einen schönen Samstag auf einem Open Air mitten in der Stadt zu machen. Ich persönlich freue mich auf In Flames, die sich bisher immer als gute Open-Air-Band bewiesen haben. Und natürlich auf Kreator, die seit 20 Jahren auf meiner Mussichsehen-Liste stehen. Außerdem: zehn Bands für’n Fuffi! Das kriegste heute nur noch bei Guitar Hero.


Wann: 15. August 2015, Einlass ab 11 Uhr
Wo: Großmarktgelände Hamburg
Wieviel: Tickets ab 49,90 €

www.elbriot.de

3. Draußen trinkt es sich noch am schönsten

In der prallen Mittagssonne draußen sitzen und im Ruccola-Ziegenkäse-Salat rumstochern kann jeder. Richtig Spaß macht der Sommer aber erst, wenn die Sonne langsam Schicht macht und die Haut weiter transpiriert. Wer dabei auch noch etwas Gutes trinken will, setzt sich am besten vor die Schankwirtschaft auf St. Pauli und genießt eines der zwöf Craft-Biere vom Zapfhahn. Die Boilerman Bar im Eppendorfer Weg hat sogar einen Außentresen, was die Reichweite der eigenen Dekadenz nochmal erheblich steigert und einen Panamento Highball noch mehr nach Urlaub auf Kuba schmecken lässt. Wen es lieber in ein Fleckchen Natur zieht, muss nicht weit rausfahren: Im Eimsbütteler Park gibt es einen kleinen Weiher, entspannte Menschen und ein nettes Café. Der Park liegt so zentral, dass man anschließend noch entspannt in die Schanze schafft, wo im Galopper des Jahres noch mehr Craft Beer aus dem Hahn auf Euch wartet.

4. Gut essen: Hamburger Schlemmer-Sommer

Noch bis zum 30. August laden über 100 Restaurants in Hamburg zum Schlemmer-Sommer ein. Das Menü kostet jeweils 64 Euro für zwei Personen – perfekt, um mal neue Lokalitäten auszutesten. Eine Übersicht über alle teilnehmenden Restaurants und die jeweiligen Menüs findet Ihr hier.

Hamburger Schlemmer-Sommer, 13. Juni – 30. August, www.hamburg-kulinarisch.de

5. Ab ans Meer!

daenemark-camping-0717

Kleine Fluchten gehen immer! Als Hanna am Wochenende ein paar Fotos aus Danzig geposted hat, haben wir wieder richtig Lust auf einen kleinen Wochenendtrip bekommen. Neben Polen stehen auch noch Oslo, ein verlängertes Wochenende auf Mallorca und ein kleiner Ausflug zum Campen nach Dänemark auf unserer Liste. Achtung: Am 16. Juli beginnen in Hamburg die Sommerferien, dann wird’s voll auf den Autobahnen gen Ost- und Nordsee!

6. Heiß auf Eis

Wenn die Temperaturen die 30-Grad-Marke knacken, dann geht nichts mehr ohne Eis. Wir haben das Glück, um die Ecke von gleich mehreren Eisdielen (sagt man das eigentlich noch?!) zu wohnen. Aktueller Eis-Favorit: „Pistazie“ vom Eispunkt am Eppendorfer Weg Ecke Falkenried. Selbst gemacht haben wir Eis noch nie, aber das holen wir jetzt nach und wollen am Wochenende diese Ice Pops mit Schuss austesten.

7. Für Regentage: Dior And I

Nicole wartet insgeheim doch schon auf den ersten Regentag. Denn im Holi und den Zeise Kinos läuft gerade die viel gelobte Doku „Dior and I“ von Regisseur Frédéric Tcheng. Hier geht es zum Trailer.