6 Tipps: Lecker essen in Hamburg

von in Unser Hamburg

Wir gehen ziemlich gern essen und werden immer mal wieder nach Tipps gefragt. Mutti kommt – wo könnten wir hin? Datenight! Gibt es ein neues Restaurant? Das Problem dabei: Restaurants sind Geschmacks- und Stimmungssache und was mir gefällt, das muss Dir noch lange keine Entzückungsschreie entlocken. Deswegen tue ich mich mit Empfehlungen eigentlich immer ein wenig schwer.

Trotzdem aber heute einmal ein Versuch. Vorweg sei gesagt: Wir sind weder Restaurantkritiker noch Feinschmecker mit Hang zum Sternetempel. Wir mögen einfach gutes Essen, einen netten und aufmerksamen Service und ein angenehmes Publikum. Die folgende Liste erhebt also weder einen Anspruch auf Vollständigkeit, noch meinen wir, dass dies nun die besten Restaurants der Stadt sind. Hier gehen wir nur einfach immer wieder sehr gern hin.

Und falls jemand einen Vorschlag hat, wo wir unbedingt einmal einen Tisch reservieren sollten: Bitte immer her damit!

1. Gorilla Grill

Wenn man eine Verbindung zu einem Ort hat, dann ist das manchmal schon die halbe Miete. In den Gorilla Grill (Titelbild) gehen wir seit seiner Eröffnung gern, oft und immer wieder. Martin kennt Inhaber Heinz noch aus alten Barzeiten, und irgendwie fühlten wir uns deshalb hier vielleicht von Anfang an besonders wohl. Es gibt immer einen leckeren Burger und ein gutes Steak, dazu findet man auf der kleinen wechselnden Karte stets verschiedene saisonale Gerichte. Richtig lecker und alles vor allem ganz ohne überflüssiges Schischi.

Gorilla Grill – Eppendorfer Weg 58 – www.gorilla-grill.de

2. FUH

„Ein Raum zum Speisen“ lautet das Motto vom FUH in Ottensen. Das kleine Lokal ist supergemütlich und serviert eine in meinen Augen wirklich gute regionale und saisonale Küche. Am besten nimmt man das Menü und probiert sich einmal durch die Kochkünste von Chef Fabian Ehrich. Kurzgebraten wird hier nicht so gern, dafür gibt es bei den nicht vegetarischen Menüs so gut wie immer etwas Geschmortes und dazu feine Saucen. Das FUH verlässt man satt und glücklich. Versprochen.

Restaurant FUH – Fischers Allee 42 – www.restaurant-fuh.de

3. Café Paris

Wenn ich Geburtstag habe und in Hamburg bin, dann ist ein Termin Pflicht: ein Glas Cremant, und zwar mittags im Cafe Paris, dem kleinen Fleckchen Frankreich mitten in der Hansestadt. Mit Sonnenschein und Ringelshirt, ist klar. Hier kann man aber auch ziemlich gut essen, abends am besten in der ersten Etage, in der es nicht ganz so wuselig und laut ist wie unten. Danach noch auf einen Absacker direkt gegenüber ins Le Lion – und danach rundum zufrieden ins Bett.

Café Paris – Rathausstraße 4 – www.cafeparis.net

4. Golden

Wer Lust auf authentische chinesische Küche hat, der sollte mal im Golden vorbeischauen. Der Weg nach Eilbek lohnt sich, denn hier warten original chinesische Köstlichkeiten im typisch-kitschigen Ambiente.

Golden – Wartenau 4 – Das Golden auf yelp.de

5. Off Club

Der Off Club ist Bar, Restaurant und Gourmettempel in einem. Schwer zu beschreiben, deshalb überlasse ich das einfach mal Tim Mälzer, immerhin hat der sich das Konzept auch ausgedacht. Ein Besuch im Madame X steht für uns noch aus, vorn haben wir aber schon häufiger gegessen und es war wirklich immer sehr gut. Kreative Küche in lockerem Ambiente.

Off Club – Leverkusenstraße 54 – www.offclubhamburg.com

6. Das Mehl

Pizza mal anders und mit besonderen Zutatenkombinationen gibt es im MEHL. Hier geht man am besten am Wochenende mit ein paar Freunden hin. Denn das MEHL ist die perfekte Location für einen unkomplizierten Abend, der ruhig etwas länger sein darf. Denn eine gute Bar gibt es hier ebenfalls.

Das Mehl – Gaußstraße 190 – www.dasmehl.com